Interview mit Helmut Eisel (TA, 31.5.2016)

Helmut Eisel im Interview mit der Thüringer Allgemeine vom 31.5.2016: „Ein Festival im Dialog“

„Wenig gesprochene Worte, dafür viel Kommunikation in der Sprache der Musik, viel Verständnis und Emotionen, das möchte ich erreichen bzw. vermitteln.“
„Wir möchten die strikte Trennung zwischen darbietenden Künstlern und rezipierendem Publikum aufheben und zum gemeinsamen Musikerlebnis kommen.“

Kommentare sind geschlossen